WELCHE VORTEILE BIETET BOTOX®?

ALTERNATIVEN ZUM FACELIFT IN ZÜRICH

Profitieren Sie von den Vorzügen der SW BeautyBar am Löwenplatz in Zürich:

  • Erfahrene Fachärzte für Botulinumtoxin-Behandlungen
  • Vielzahl von täglichen Behandlungen
  • Jugendliches, faltenfreies Erscheinungsbild
  • Verwendung erstklassiger Markenprodukte
  • Konzept mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Rund um die Uhr erreichbar, für direkte Unterstützung

Die Vielseitigkeit von Botox®: Von Faltenbehandlung bis zur medizinischen Therapie

Botox® gilt weltweit als führende nicht-invasive kosmetische Behandlung, insbesondere zur Bekämpfung von Falten wie Zornesfalten, Krähenfüßen und Stirnfalten. Doch seine Anwendung beschränkt sich nicht nur auf kosmetische Zwecke. Botox® wird auch erfolgreich zur Behandlung verschiedener medizinischer Erkrankungen eingesetzt, darunter Migräne, zervikale Dystonie, übermäßiges Schwitzen, eine überaktive Blase und TMJ. Bei SW BeautyBar am Löwenplatz in Zürich wird Botox® individuell angepasst, um spezifische Bedürfnisse und ästhetische Ziele zu erfüllen. Die Verwendung von Botox® und anderen Neurotoxinen blockiert effektiv die Muskelkontraktionen, was zu glatterer Haut führt. SW BeautyBar bietet eine breite Palette von Behandlungen, darunter auch Botox®, und ist bekannt für ihre einzigartige Technik, die ein natürliches und verjüngtes Aussehen garantiert.

Botox® – ein kurzer Überblick

Botox® Cosmetic, entwickelt von Allergan, einem Unternehmen von AbbVie, hat in den letzten Jahren exponentiell an Anwendungsbereichen und Popularität gewonnen. Als injizierbares Neurotoxin, gewonnen aus der Clostridium-botulinum-Bakterie, hat es medizinische und kosmetische Anwendungen. Neben der effektiven Bekämpfung von Falten wie Zornesfalten, Krähenfüßen und Stirnfalten wird Botox® auch für medizinische Probleme wie Migräne, zervikale Dystonie, übermäßiges Schwitzen und eine überaktive Blase eingesetzt. SW BeautyBar am Löwenplatz in Zürich bietet maßgeschneiderte Botox®-Behandlungen für individuelle ästhetische Ziele an, die ein natürliches, verjüngtes Aussehen garantieren.



Wie vielseitig ist die Anwendung von Botox®?

Botox® wird in der medizinischen Ästhetik zur Glättung von Falten, bei Migräne und Hyperhidrose eingesetzt. Es hat auch therapeutische Anwendungen in der Neurologie, z.B. bei Spastik und übermäßigem Muskeltonus.

Botox® ist die weltweit beliebteste Anti-Aging-Behandlung und hat eine Vielzahl von kosmetischen Anwendungen. Botox®-Injektionen werden am häufigsten verwendet, um das Auftreten von Falten und feinen Linien zu reduzieren, einschließlich Zornesfalten, Krähenfüßen und Stirnfalten. Botox® wird auch verwendet, um Halsfalten und -schnüre zu glätten und einen jugendlicher aussehenden Halsbereich zu erzielen. Dr. Green, ein Allergan Platinum Injector von Botox®, verwendet es auch, um die Lippen bei einem Lip-Flip-Eingriff zu verbessern, Kinngrübchen zu glätten, eine schmalere Kieferlinie zu erzeugen und die äußeren Mundwinkel anzuheben. Botox® hat auch viele medizinische Vorteile. Neben der Beseitigung von Alterserscheinungen wird Botox® auch zur Behandlung von Schweissdrüsen von chronischen Migräne, zervikaler Dystonie, überaktiver Blase und Harninkontinenz, Blepharospasmus, Strabismus und Hyperhidrose eingesetzt.

Wie wirkt Botox® gegen dynamische Falten?

Botox® blockiert vorübergehend die Signalübertragung zwischen Nerven und Muskeln, was die Muskelaktivität reduziert und so das Auftreten von dynamischen Falten, die durch wiederholte Mimik entstehen, verringert.

Botox® ist die Goldstandard-Kosmetikbehandlung zur Reduzierung oder Beseitigung des Erscheinungsbildes von Falten und feinen Linien, die durch wiederholte Bewegungen der Gesichtsmuskulatur im Laufe der Zeit verursacht werden. Diese Arten von feinen Linien und Falten werden als dynamisch klassifiziert und sind üblicherweise als Zornesfalten (am Glabella), Krähenfüße (um die Augen) und Stirnfalten vorhanden. Botox® wirkt gegen dynamische Falten, indem es die Nervensignale blockiert, die für die Muskelkontraktionen im Gesicht verantwortlich sind. Durch Begrenzung der Muskelkontraktion der Gesichtsmuskulatur, die an der Mimik beteiligt ist, bilden sich keine Falten in der Haut. Sie glätten sich. Dies reduziert das Erscheinungsbild von bereits vorhandenen Falten und kann auch als Anti-Aging-Behandlung verwendet werden, um feine Linien zu verhindern, die erst gar nicht entstehen. Vorbeugendes Botox® wird bei Patienten immer beliebter, die bereits in ihren 20ern sind, und hat gezeigt, dass es den Alterungsprozess verzögert.

Botox Männer Zürich
Botox® Männer Zürich

Für wen kommt die Botox®-Behandlung bei chronischer Migräne in Frage?

Die Botox®-Behandlung für chronische Migräne kommt für Patienten in Frage, die mindestens 15 Migränetage pro Monat haben, von denen mindestens 8 migränefreie Tage sein sollten, und die auf andere Medikamente nicht ausreichend ansprechen.

Migräne wird in der Regel als Kopfschmerz eingestuft, der die sensorische Wahrnehmung und die Konzentration beeinträchtigt. Wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind und mindestens 15 Tage im Monat für mindestens drei Monate Migräneanfälle haben, kommen Sie wahrscheinlich für die Botox®-Behandlung bei chronischen Migräneanfällen in Frage. Zur Behandlung von Migräne blockiert Botox® Neurotransmitter, die die Nervensignale für Schmerzen übertragen. Botox®-Injektionen bei Migräne werden normalerweise in Bereichen des Gesichts, des Nackens und des Kopfes platziert, abhängig von den individuellen Ursachen der Schmerzen. Das Ergebnis dieser Botox®-Behandlung ist eine verringerte Häufigkeit von Migräneanfällen und weniger schwere Symptome. Da Botox®-Injektionen vorübergehende Wirkungen zeigen, wählen viele Patienten regelmäßige Botox®-Behandlungen alle 12 Wochen, um diese aufrechtzuerhalten.

Botulinumtoxin Behandlung SW BeautyBar
Botulinumtoxin Behandlung SW BeautyBar

Wie wird Hyperhidrose behandelt und wie kann Botox® dabei helfen?

Hyperhidrose wird oft mit topischen Antitranspirantien, oralen Medikamenten oder chirurgischen Eingriffen behandelt. Botox® kann helfen, indem es die Aktivität der Schweißdrüsen vorübergehend blockiert, was zu einer signifikanten Reduktion der übermäßigen Schweißproduktion führt.

Hyperhidrose ist eine häufige Erkrankung, die durch unkontrolliertes, übermäßiges Schwitzen gekennzeichnet ist und normalerweise Bereiche des Körpers wie die Handflächen, Fußsohlen und die Achselhöhlen betrifft. Es wird geschätzt, dass etwa 5% der Menschen in den Vereinigten Staaten von Hyperhidrose betroffen sind, die durch genetische Veranlagung, eine überaktive Schilddrüse, Angstzustände, neurologische Erkrankungen oder Nebenwirkungen bestimmter Medikamente verursacht werden kann. Schwitzen ist eine normale Reaktion auf Wärme, körperliche Aktivität oder bestimmte Gefühle wie Stress oder Nervosität. Obwohl Schwitzen eine wichtige und notwendige Körperfunktion zur Ausscheidung von Toxinen und zur Regulation der natürlichen Körpertemperatur ist, kann Hyperhidrose dazu führen, dass übermäßiges Schwitzen jederzeit auftritt. Durch die Injektion von Botox® in betroffene Körperbereiche blockiert es die Nervensignale, die für die Aktivierung der Schweißdrüsen verantwortlich sind, und verhindert so übermäßiges Schwitzen. Die Ergebnisse der Botox®-Behandlung bei Hyperhidrose halten in der Regel 4-6 Monate an, wobei die meisten Patienten regelmäßige Behandlungssitzungen durchführen, um die Wirkung aufrechtzuerhalten.

Wenn Sie unter Hyperhidrose leiden und alle anderen Behandlungsoptionen, einschließlich verschreibungspflichtiger Deodorants, topischer Behandlungen und oralen Medikamenten, erschöpft haben, könnte Ihre Krankenversicherung Ihre Botox®-Behandlung gegen übermäßiges Schwitzen decken. Es ist jedoch ratsam, sich vor der Behandlung direkt mit Ihrem Anbieter zu erkundigen.

Wie kann Botox® helfen, die Symptome von temporomandibuläre Gelenk – TMJ-Störungen lindern und die Hypertrophie der Massetermuskel?

Botox® kann die Symptome von temporomandibulären Gelenk (TMJ)-Störungen lindern, indem es die übermäßige Muskelaktivität reduziert, die zu Schmerzen und Verspannungen im Kiefer führt. Bei Massetermuskelhypertrophie kann Botox® den Muskel schwächen, was zu einer Verringerung der Kiefermasse und einer Verbesserung von Ästhetik und Funktion führt.

Das temporomandibuläre Gelenk oder TMJ ist die Stelle, an der der Kieferknochen mit dem Schädel verbunden ist und im Wesentlichen wie ein Gleitgelenk auf beiden Seiten des Gesichts fungiert. Das TMJ ist von Kiefermuskeln umgeben, einschließlich der Temporalis- und Massetermuskeln, die sich zusammenziehen, um die Bewegung des Kiefers zu ermöglichen. Temporomandibuläre Gelenkstörungen sind aufgrund der Stärke der Kiefermuskeln recht häufig. TMJ-Störungen können Kieferschmerzen, Ohrenschmerzen, chronische Migräne, Schwierigkeiten beim Kauen und beim Öffnen oder Schließen des Mundes verursachen. TMJ-Störungen können durch Zähneknirschen (Bruxismus), Kieferklemmen, übermäßige Nutzung der Massetermuskeln zum Kauen und allgemeinen Stress oder Angstzustände verursacht werden. Botox® ist eine der effektivsten Behandlungsoptionen zur Bewältigung der Symptome von TMJ-Störungen und zur Verhinderung von Hypertrophie der Massetermuskeln.

Die Kiefermuskeln gehören zu den stärksten im menschlichen Körper und können sich im Laufe der Zeit aufgrund von Kieferklemmen, Kauen, Zähneknirschen, Bruxismus oder temporomandibulären Gelenkstörungen vergrößern. Wenn Botox® in die Massetermuskeln injiziert wird, entspannt es sie. Als Ergebnis schwächen Botox®-Injektionen die Massetermuskeln und lassen sie schrumpfen, was zu reduzierten Symptomen von TMJ-Störungen und einer schlankeren, V-förmigen Kieferlinie führt. Je nach anfänglicher Stärke der Massetermuskeln sind möglicherweise mehrere Botox®-Behandlungssitzungen erforderlich, um die endgültigen gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Ist Botox® sicher und ist Botox® das Risiko wert?

Botox® ist in der Regel sicher, wenn von einem qualifizierten Fachmann angewendet. Es können jedoch Nebenwirkungen wie vorübergehende Muskelschwäche auftreten. Die Entscheidung über das Risiko lohnt sich individuell und sollte mit einem Arzt besprochen werden, der die potenziellen Vorteile und Risiken im Kontext der spezifischen Situation bewerten kann.

Botox® ist ein von der FDA zugelassenes injizierbares Neurotoxin, das sicher und wirksam ist, wenn es von einem erfahrenen und sachkundigen Gesundheitsdienstleister wie dem SW BeautyBar am Löwenplatz in Zürich verabreicht wird. Es besteht sehr geringes Risiko, unerwünschte Nebenwirkungen oder schlechte kosmetische Ergebnisse zu erzielen, wenn ein Experte Ihre Botox®-Injektionen durchführt. Unser Fadcharzt hat viel Erfahrung im Lippenaufspritzen und Botulinumtoxin-Injektionen in Zürich». Die Sicherheit und Zufriedenheit ihrer Patienten hat für sie oberste Priorität.

Was sind die häufigsten Nebenwirkungen von Botox® und wie können sie gemildert werden?

Die häufigsten Nebenwirkungen von Botox® sind vorübergehende Schmerzen, Blutergüsse oder Rötungen an der Injektionsstelle sowie vorübergehende Muskelschwäche in der Nähe der Injektionsstelle. Diese können durch kühlende Kompressen, Ruhe und die Vermeidung von Reibung an der Injektionsstelle gemildert werden.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Botox® umfassen leichte Schwellungen, Blutergüsse und Empfindlichkeit an oder in der Nähe der Injektionsstellen. Diese Nebenwirkungen neigen dazu, sich innerhalb einer Woche nach der Botox®-Behandlung von selbst zu lösen. Um Blutergüsse zu begrenzen, wird den Patienten empfohlen, zwei Wochen vor ihren Botox®-Injektionen alle blutverdünnenden Mittel abzusetzen, einschließlich Aspirin, Ibuprofen, Motrin, Aleve, Vitamin E, Multivitamine, Fischöl und Knoblauchergänzungen. Patienten, die zu Blutergüssen neigen, wird möglicherweise auch empfohlen, mehrere Tage vor ihren Botox®-Injektionen Arnika-Ergänzungsmittel einzunehmen, um Blutergüsse zu verhindern. Arnika ist ein orales pflanzliches Ergänzungsmittel, das gezeigt hat, Blutergüsse zu verhindern und zu behandeln, und kann auch in den Tagen nach der Botox®-Behandlung eingenommen werden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen, falls Blutergüsse auftreten sollten.

Wie können unerwünschte Ergebnisse vermieden werden, wenn es um die Injektion von Botox® geht?

Wenn zu viel Botox® injiziert wird oder Botox® in den falschen Bereich injiziert wird, kann das Ergebnis ein asymmetrisches Gesicht, ein Absinken der Augenbrauen oder ein Absinken der Augenlider sein. Die besten Botox®-Injektionen erzielen natürliche Verjüngungsergebnisse, niemals ein «eingefrorenes» oder schweres Aussehen. Ein erfahrener Injektor wird die Einheiten von Botox® anpassen, die in Ihrer Behandlung verwendet werden, um sicherzustellen, dass Sie optimale Ergebnisse erzielen. Während Ihrer Beratung mit ihr in ihrer privaten Boutique-Dermatologiepraxis am Löwenplatz in Zürich haben Sie die Möglichkeit, Ihre primären Hautprobleme und persönlichen ästhetischen Ziele zu besprechen. Unerwünschte Ergebnisse bei der Botox®-Injektion können vermieden werden, indem man sich an einen erfahrenen und qualifizierten Arzt wendet, der die richtige Dosierung und Injektionstechnik anwendet. Eine genaue Analyse der Gesichtsanatomie und eine individuelle Behandlungsplanung sind entscheidend, um natürliche Ergebnisse zu erzielen und unerwünschte Effekte zu minimieren.

Was sind die Vorteile von Botox®?

Es gibt viele Vorteile von Botox® als nicht-invasive kosmetische Behandlung, darunter kein Ausfallzeit, wenige potenzielle Nebenwirkungen, ein schneller und einfacher Behandlungsprozess und, wenn von einem Experten durchgeführt, ständig außergewöhnliche Ergebnisse. Viele Patienten bevorzugen die Bequemlichkeit und Zugänglichkeit der Botox®-Behandlung gegenüber invasiver plastischer Chirurgie, die teuer sein kann, eine erhebliche Ausfallzeit erfordert und mit vielen potenziell gefährlichen Nebenwirkungen verbunden ist.

Die Vorteile von Botox® umfassen die temporäre Glättung von Falten, die Behandlung von Migräne, Hyperhidrose und TMJ-Störungen sowie die Verbesserung ästhetischer Probleme wie Massetermuskelhypertrophie. Es ist minimal-invasiv, erfordert keine Ausfallzeiten und bietet schnelle Ergebnisse.

Was sind die medizinischen Vorteile von Botox®?

Die medizinischen Vorteile von Botox® umfassen die Behandlung von verschiedenen Erkrankungen wie Migräne, Hyperhidrose, Spastik, übermäßigem Muskeltonus, temporomandibulären Gelenkstörungen und bestimmten Augenerkrankungen wie Blepharospasmus und Strabismus. Botox® bietet eine nicht-chirurgische Option mit minimalen Nebenwirkungen und kann die Lebensqualität der Patienten verbessern.

Botox® ist weltweit bekannt, nicht nur für seine Anti-Aging-Eigenschaften, sondern auch für seine zahlreichen medizinischen Anwendungen. Neben der Bekämpfung von Alterungserscheinungen wird Botox® eingesetzt, um:

  • Chronische Migräne
  • Zervikale Dystonie, eine Erkrankung, die durch unkontrollierbare Muskelkrämpfe gekennzeichnet ist
  • Überaktive Blase und Harninkontinenz
  • Blepharospasmus und andere Muskelkrämpfe
  • Strabismus
  • Hyperhidrose oder übermäßiges Schwitzen

Wie hat sich Botox® von einer kosmetischen Behandlung zu einer vielseitigen Option für medizinische Erkrankungen entwickelt?

Botox® begann als kosmetische Behandlung zur Glättung von Falten, aber seine Fähigkeit, Muskelaktivität vorübergehend zu blockieren, führte zu Entdeckungen über seine medizinischen Anwendungen. Forscher erkannten, dass Botox® bei verschiedenen neurologischen und muskuloskelettalen Erkrankungen, sowie bei Migräne und Hyperhidrose wirksam sein kann. Diese Entdeckungen erweiterten seine Anwendungsbereiche und machten es zu einer vielseitigen Option für medizinische Probleme.

Es hilft, Symptome von Migräne, Hyperhidrose, Kiefergelenkserkrankungen, überaktiver Blase, zervikaler Dystonie, Blepharospasmus und Strabismus zu kontrollieren, unter anderem. Langzeitgebrauch von Botox® aus medizinischen oder kosmetischen Gründen wurde nicht mit negativen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass Botox® die Serotoninspiegel erhöht und depressive Gefühle lindert. Forschungsergebnisse unterstützen die Hypothese des Gesichts-Feedbacks, die besagt, dass Gesichtsausdrücke Emotionen direkt beeinflussen. Durch die Blockierung der Gesichtsmuskeln, die für die Stirnfalten verantwortlich sind, kann Botox® positivere Gesichtsausdrücke fördern und das allgemeine Gefühl der Positivität verbessern. Wenn Sie sich gut aussehen, überträgt sich dies oft auch auf ein gutes emotionales Befinden. Es ist keine Überraschung, dass Botox®-Injektionen weltweit als führende Anti-Aging-Behandlung gefeiert werden.

Wie lange dauert es normalerweise, bis die Wirkung der Botox®-Behandlung sichtbar wird, und wie lange halten die Ergebnisse in der Regel an?

Die Wirkung von Botox® tritt normalerweise innerhalb von 3 bis 7 Tagen ein, mit dem Höhepunkt nach etwa 2 Wochen. Die Ergebnisse halten in der Regel etwa 3 bis 6 Monate an, können jedoch je nach individueller Reaktion, behandeltem Bereich und Dosierung variieren. Einmal verabreicht, halten die Effekte in der Regel etwa vier Monate an. Viele Menschen entscheiden sich für regelmäßige Botox®-Behandlungen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Bei der SW BeautyBar am Löwenplatz arbeitet Ihr Behandler mit Ihnen zusammen, um einen Behandlungsplan zu erstellen, der auf Ihre Wünsche und Ziele abgestimmt ist.

Wie wirksam ist Botox® bei der Reduzierung von Falten und der Erzielung eines natürlichen, erfrischten Aussehens?

Botox® ist wirksam bei der Reduzierung von Falten, insbesondere von mimischen Linien im Stirn-, Augen- und Mundbereich. Durch die gezielte Blockade der Muskelaktivität können Falten geglättet und das Erscheinungsbild verjüngt werden. Bei richtiger Dosierung und Anwendungstechnik kann Botox® ein natürliches und erfrischtes Aussehen erzielen, ohne den Gesichtsausdruck unnatürlich zu verändern.

Wenn es von einem erfahrenen Injektor verabreicht wird, reduziert Botox® Falten und verleiht ein natürlich erfrischtes Aussehen. Es gibt keine Hinweise darauf, dass die langfristige Anwendung von Botox® negative Auswirkungen hat. Im Gegenteil, die vorbeugende Botox®-Behandlung erfreut sich zunehmender Beliebtheit, um die Alterung zu verzögern, indem die Bildung dynamischer feiner Linien verhindert wird. Viele Menschen integrieren bereits in ihren Zwanzigern vorbeugende Botox®-Behandlungen in ihre Hautpflege. Für sichere und optimale Ergebnisse sollten Botox®-Injektionen von erfahrenen Fachleuten wie denen der SW BeautyBar am Löwenplatz durchgeführt werden. Sie sind bekannt für einige der besten Botox®-Behandlungen weltweit.

Gibt es irgendwelche Nachteile bei Botox®?

Obwohl Botox® viele Vorteile bietet, hat es auch potenzielle Nachteile. Dazu gehören vorübergehende Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Injektionsstelle, Blutergüsse oder vorübergehende Muskelschwäche. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zu unerwünschten kosmetischen Ergebnissen wie einem maskenhaften Ausdruck kommen. Zudem sind regelmäßige Auffrischungsbehandlungen erforderlich, um die Ergebnisse aufrechtzuerhalten. Es ist wichtig, sich von einem erfahrenen Arzt beraten zu lassen, um potenzielle Risiken abzuwägen und die beste Behandlungsoption zu wählen.

Ein möglicher Nachteil ist, dass nicht jeder ein idealer Kandidat für eine Botox®-Behandlung ist. Die Konsultation von Experten wie denen der SW BeautyBar am Löwenplatz ist entscheidend, um die Eignung für Botox® zu bestimmen. Schwangere oder stillende Personen sowie solche mit neurologischen Erkrankungen sollten Botox®-Injektionen vermeiden. Darüber hinaus ist Botox® möglicherweise nicht für jeden Einzelnen die optimale Lösung, obwohl es viele Probleme anspricht. Zum Beispiel könnten Personen, die eine Verjüngung des Halses anstreben, keine idealen Kandidaten sein, wenn ein Überschuss an Hautlaxität im Halsbereich vorhanden ist. In solchen Fällen könnte eine Überweisung an einen zertifizierten plastischen Chirurgen empfohlen werden.

Wie können Sie noch heute von den Vorteilen von Botox® profitieren?

Um von den Vorteilen von Botox® zu profitieren, können Sie einen Termin mit einem qualifizierten medizinischen Fachpersonal vereinbaren, um Ihre spezifischen Bedenken zu besprechen und eine individuelle Behandlungsplanung zu erstellen. Es ist wichtig, sich von einem erfahrenen Arzt beraten zu lassen, um die bestmöglichen Ergebnisse und Sicherheit zu gewährleisten.

Botox® zeichnet sich als die weltweit gefragteste nicht-invasive kosmetische Behandlung aus und ist bekannt für seine bemerkenswerte Fähigkeit, Falten zu reduzieren. Es bietet konsistente Ergebnisse, minimale Nebenwirkungen und keine Ausfallzeiten. Bei der SW BeautyBar am Löwenplatz kann Botox® nahtlos mit anderen Anti-Aging-Behandlungen wie Microneedling, chemischen Peelings, Fillern und Laserbehandlungen kombiniert werden. Darüber hinaus behandelt Botox® effektiv verschiedene medizinische Erkrankungen und ist somit eine vielseitige Lösung zur Verbesserung von Aussehen und Wohlbefinden.

SW BEAUTYBAR

Löwenstrasse 43
8001 Zürich, Schweiz
Phone: +41 43 437 07 12
Email: info@swbeautybar.ch

WEITERE INFO

Aus welchen Gebieten der Schweiz behandeln wir unsere Klienten / Patienten?

Wir empfangen Kunden für Permanent Make up & PMU / Ombre Powder Brows / Powder Brows und alle Beauty Behandlungen aus Zürich und der gesamten Schweiz: 

Zürich | Dübendorf  |  Basel  |  Bern  | Gockhausen | Zollikon | Kilchberg | Erlenbach | Herrliberg  |  Thalwil | Horgen  | Dietlikon | Stallikon  | Sellenbüren | Uitikon  | Ringlikon | Küsnacht | Dübendorf  | Adliswil  |  Opfikon – Glattpark | Wettswil | Stallikon | Uitikon |Waldegg bei Uitikon | Zürich – Seefeld | Birmensdorf | Landikon |  Wallisellen  | Neugut  Dübendorf | Adliswil | Wangen-Brüttisellen | Wangen  | Stallikon  |  Uetliberg | Fällanden | Küsnacht | Rüschlikon |  Dübendorf | Maur | Binz | Zumikon  | Waltikon | Oberengstringen  | Engstringen | Benglen | Schlieren | Opfikon  | Glattbrugg |  Dübendorf  |  Hermikon |  Birmensdorf | Rümlang – Katzenrüti | Maur – Ebmatingen | Schwerzenbach | Bonstetten | Urdorf | Aesch | Unterengstringen – Engstringen | Dübendorf – Gfenn | Würenlos – Kloster Fahr | Regensdorf | Urdorf  | Langnau am Albis | Maur – Limberg | Islisberg | Wangen | Regensdorf Watt | Rümlang | Thalwil – Gattikon | Forch | Weiningen |  Kloten | Aeugst am Albis | Weiningen – Fahrweid | Hedingen | Bassersdorf – Baltenswil | Oberrieden | Volketswil – Hegnau | Arni | Greifensee | Maur | Volketswil – Zimikon | Dällikon | Bassersdorf | Wetzwil | Dietikon | Hohenrain  | Geroldswil | Rudolfstetten | Bergdietikon – Baltenschwil | Hausen am Albis | Rudolfstetten |  Kindhausen | Volketswil | Guldenen | Uster  | Bergdietikon | Egg  | Neuhaus bei Hinteregg | Aeugst am Albis | Niederhasli |  Mettmenhasli | Oberglatt | Nürensdorf | Kloten  | Gerlisberg |  Affoltern am Albis | Egg |  Lindau | Tagelswangen | Uster  |  Werrikon | Lufingen  |  Augwil | Nürensdorf  |  Birchwil | Buchs | Oberlunkhofen  |  Lunkhofen | Unterlunkhofen | Hofstetten | Berikon | Oetwil an der Limmat | Illnau | Bülach | Moosburg | Nürensdorf |  Effretikon | Dänikon | Dägerlen | Wil |  Widen | Schneisingen  | Widen bei Schneisingen | Horgenberg | Jonen | Meilen |  Breite |  Riedikon | Winkel | Volketswil  |  Gutenswil | Zufikon | Niederglatt |  Ottenbach | Käpfnach | Lufingen | Eschikon | Spreitenbach | Dielsdorf | Hüttikon | Mettmenstetten – Dachlissen | Rifferswil | Egg – Langwies bei Egg | Obfelden | Hausen am Albis |  Albisbrunn | Oberembrach | Sihlbrugg Station | Rottenschwil | Regensberg | Bellikon | Sihlbrugg | Bremgarten | Grafstal | Freudwil | Kleinikon | Bachenbülach | Mettmenstetten | Ottenbach  |  Rickenbach |  |Emmat | Eggenwil | Boppelsen |  Nossikon | Hermetschwil-Staffeln |  Winterberg | Vollikon | Brütten | Mönchaltorf | Neerach  | Riedt  | Steinmaur – Niedersteinmaur |  Kyburg  | Ettenhausen  | Billikon | Otelfingen | Höri | Würenlos | Uetikon am See  |  Sünikon |  Kemptthal | Höri  |  Endhöri | Wädenswil  |  Au |  Arn | Kappel am Albis |  Embrach | Steinmaur | Wermatswil | Höri  | Niederhöri | Fehraltorf | Künten | Mettmenstetten – Rossau | Knonau – Uttenberg |  Eschenmosen | Aristau  |  Birri | Neerach | Remetschwil | Pfäffikon | Merenschwand  |  Unterrüti | Knonau | Maschwanden | Schöfflisdorf | Hochfelden | Remetschwil – Busslingen | Merenschwand | Russikon – Rumlikon | Winterthur  |  Dättnau | Bünzen  |  Waldhäusern | Baar | Oetwil am See | Bünzen | Oberrohrdorf | Männedorf | Baar | Hirzel | Schleinikon | Fischbach | Göslikon | Oberweningen | Neuenhof | Niederrohrdorf – Vogelrüti | Stetten | Pfungen | Seegräben | Bülach  | Seegräben  | Niederwil  | Gnadenthal | Gossau | Oberrohrdorf – Staretschwil | Waltenschwil | Muri | Rorbas | Wald – Hubwies | Winterthur | Russikon | Niederwil | Weisslingen – Theilingen | Kyburg | Stadel  |  Neuheim | Weisslingen | Pfäffikon | Winterthur | Russikon  |  Wilhof bei Russikon | Dättlikon | Cham – Niederwil bei Cham | Niederrohrdorf | Cham  | Heiligkreuz | Wädenswil | Baar |  Blickensdorf | Hirzel – Spitzen | Boswil | Oetwil am See  |  Willikon | Freienstein | Teufen  |  Freienstein | Merenschwand  |  Benzenschwil | Niederwil  |  Nesselnbach | Wädenswil  |  Herrlisberg  | Bachs | Stäfa | Uelikon | Mühlau | Kallern |  Brünggen | Wetzikon  |  Medikon | Niederweningen |  Irgenhausen | Grüningen | Binzikon | Steinhausen | Wettingen | Beinwil  |  Wallenschwil | Stadel  |  Windlach | Zell  |  Weissenthal | Russikon – Madetswil | Stein |  Grüt | Weisslingen  |  Dettenried |  Büelisacker |  Gossau  |  Ottikon | Fislisbach | Russikon  | Tägerig | Wohlen | Weisslingen  |  Neschwil | Le Chenit  |  Orient |  Redlikon | Neftenbach | Grüningen  |  Itzikon | Cham |  Hagendorn | Freienstein-Teufen – Teufen | Rüstenschwil | Geltwil  |  Isenbergschwil |  Kollbrunn | Buttwil |  Oberwetzikon | Veltheim | Ehrendingen | Sins  |  Reussegg | Pfäffikon  | Auslikon | Stadel  | Raat bei Windlach | Ennetbaden | Russikon  |  Gündisau | Beinwil – Winterschwil | Mellingen | Uezwil | Buch am Irchel | Anglikon | Büttikon | Hittnau – Isikon | Baden | Menzingen – Edlibach | Winterthur  |  Iberg | Geltwil | Schneisingen | Beinwil – Beinwil | Glattfelden | Wildberg – Ehrikon | Dättwil | Stäfa – Kehlhof | Winterthur – Gotzenwil | Zell – Rikon im Tösstal | Berg am Irchel  |  Gräslikon | Hombrechtikon | Menzingen | Obersiggenthal | Wetzikon – Kempten | Hittnau | Wohlenschwil | Cham | Baden – Rütihof | Hägglingen | Wohlenschwil – Büblikon | Freienwil | Auw | Glattfelden  |  Zweidlen | Beinwil – Wiggwil | Seuzach – Oberohringen | Beinwil – Brunnwil | Seuzach  | Ohringen | Neftenbach  |  Aesch | Obersiggenthal   | Oberlangenhard | Unterlangenhard |  Wetzikon  |  Oberkempten | Wildberg | Herschmettlen | Weiach | Richterswil | Wila  | Schalchen |  Uerikon | Aadorf  |  Ettenhausen | Richterswil  | Samstagern | Villmergen | Hinwil – Erlosen | Sins | Villmergen – Hilfikon | Bettwil | Obersiggenthal | Neftenbach – Hünikon | Sins – Meienberg | Dottikon | Seuzach  |  Unterohringen | Buchberg | Cham  | Kemmatten | Winterthur  | Eidberg | Berg am Irchel | Winterthur – Oberwinterthur | Baar – Allenwinden |  Rämismühle |  Langenhard | Wetzikon – Emmetschloo | Siglistorf | Bäretswil – Adetswil | Eglisau | Sarmenstorf | Schongau | Lengnau | Schlatt  |  Nussberg | Obersiggenthal – Nussbaumen | Sins – Alikon | Hünenberg |  Menzingen – Bostadel | Birrhard | Winterthur – Hegi |  Flaach | Freienbach – Bächau | Rüdlingen | Bubikon – Wolfhausen | Hütten | Menzingen – Finstersee | Dintikon | Freienbach – Bäch | Hettlingen | Wollerau | Hombrechtikon  |  Feldbach | Volken | Fisibach | Hohentengen am Hochrhein  |  Herdern | Hitzkirch – Müswangen | Winterthur – Ricketwil | Schongau – Niederschongau | Seuzach | Fahrwangen | Winterthur – Reutlingen | Mägenwil | Kaiserstuhl | Wila | Wislikofen  |  Mellstorf | Bauma – Saland | Bubikon | Dorf | Dorf – Goldenberg | Hinwil | Birmenstorf | Freienbach  |  Wilen bei Wollerau | Sins – Aettenschwil | Unterägeri – Neuägeri | Elsau – Rümikon | Hendschiken | Henggart | Elsau – Räterschen | Obersiggenthal  | Kirchdorf |  Lettenberg | Bäretswil | Mettauertal | Schlatt  | Unterschlatt | Elsau – Tollhausen | Turbenthal | Schlatt – Waltenstein | Hohentengen am Hochrhein – Günzgen | Bauma – Blitterswil | Bäretswil – Neuthal bei Bäretswil | Mülligen | Bauma – Bliggenswil | Wila – Tablat | Hitzkirch – Hämikon | Zug  | Othmarsingen | Freienbach | Turgi – Wil bei Turgi | Hinwil – Ringwil | Meisterschwanden | Risch  |  Holzhäusern | Wislikofen | Brunegg | Ammerswil | Meisterschwanden  |  Tennwil | Zug | Zugerberg | Humlikon | Rümikon | Oberrüti | Wasterkingen  | Winterthur  |  Frauenfeld  | Rapperswil  |  Genf  | Lenzburg  |