HOME > Lexikon > Lexikon: Permanente Filler
Botox Zürich

Sitemap Lexikon

Permanente Filler

Permanente Filler sind Substanzen, die in das Gewebe injiziert werden, um Falten zu füllen oder das Gesicht zu konturieren. Im Gegensatz zu resorbierbaren Fillern wie Hyaluronsäure haben permanente Filler eine langanhaltende oder dauerhafte Wirkung. Dazu gehören Substanzen wie Silikon, PMMA oder Hydroxylapatit. Da permanente Filler schwer oder unmöglich zu entfernen sind, bergen sie ein höheres Risiko von Komplikationen wie Infektionen oder unerwünschten Ergebnissen.

Permanente Filler in der ästhetischen Medizin werden verwendet, um langfristige Volumenvergrößerung und Konturverbesserung zu erzielen. Im Gegensatz zu nicht permanenten Fillern, die allmählich vom Körper abgebaut werden, bleiben permanente Filler dauerhaft im Gewebe und können daher zu häufigeren Spätkomplikationen führen. Solche Komplikationen können eine unerwünschte Reaktion des Körpers auf den Füllstoff oder eine ungleichmäßige Verteilung des Füllmaterials im Gesicht umfassen. Um diese Risiken zu minimieren, ist eine sorgfältige Auswahl des Füllmaterials sowie eine fachkundige Anwendung durch einen erfahrenen Facharzt für ästhetische Medizin von entscheidender Bedeutung.

Botox Zürich
Ratings / Bewertungen
[Anzahl der Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]